Nachrichten aus dem Junkerhof

N'Art-Anlass «Walliser Nacht der Bilder» 2018

Walliser Nächte der Bilder in Collombey und in Naters

Versteckte Seiten des Walliser Kulturerbes ausleuchten

Zur 5. Auflage der Walliser Nächte der Bilder illustrieren Collombey und Naters einen gemeinsamen Nenner des Wallis: Materie und Energie als treibende Kräfte der hiesigen Wirtschaft und Kultur.

«Das Wallis ist ein Gebiet, das von Gletschern geformt wurde und das dem Wasser seine Lebensvielfalt verdankt», sagt Kantonsarchivar Alain Dubois zum Thema der diesjährigen Auflage. Die Walliser Nächte der Bilder laden jung und alt ein, einen neuen Blick auf die reiche Vergangenheit der Region zu werfen. Das Kulturerbe-Festival ist eine Bildreise durch die Walliser Geschichte mit verschiedenen Projektionen auf Fassaden und Beleuchtungen von Gebäuden und Orten. Nach Leytron (2014), Saillon (2015), Riddes (2016) sowie Brig und St-Pierre-de-Clages (2017) werden in diesem Jahr Collombey und Naters in ein anderes Licht gehüllt.

Collombey:        1. und 2. Dezember von 17 Uhr bis 22 Uhr

Naters:                 7. und 8. Dezember von 17 Uhr bis 22 Uhr

Initiiert von der Stiftung Edelweiss werden die Walliser Nächte der Bilder vom Staatsarchiv sowie den beteiligten Gemeinden Collombey-Muraz und Naters (als N’Art-Anlass der Kulturkommission Naters) unterstützt.

www.fondation-edelweiss.ch

Naters Programm (PDF)

Naters Broschüre (PDF)